Training

Kendo wird im Alster Dojo seit 1968 gelehrt und gelernt. Heute ist die Kendosparte die mitgliederstärkste Abteilung des Vereins. Unter unseren Aktiven sind alle Geschlechter und Lebensalter vertreten, für junge Kendoka haben wir außerdem ein Kinder- und Jugendtraining eingerichtet. Zur Zeit wird an vier Werktagen eine Übungseinheit angeboten, zuzüglich einer weiteren Einheit nach Absprache. Das Kendotraining im Alster Dojo besteht aus dem Training mit Shinai und dem Katatraining. Beim Shinaikendo werden mit Partner Techniken eingeübt, die im Wettkampf Anwendung finden. In der Regel gliedert sich eine solche Einheit in einen technischen Teil mit vorgegebenen Partnerübungen, an den eine Einheit freies Üben anschließt.

Im Katatraining wird einerseits die Nihon Kendo Kata vermittelt, die ein Curriculum von sieben Langschwert- und drei Kurzschwertformen beinhaltet. Diese Bewegungsabfolgen wurden aus dem Kenjutsu abgeleitet und sind nicht als getrennt vom Shinaikendo zu begreifen: die Prinzipien, die in der Kata zum Ausdruck kommen, sollen auch für das Kendo mit dem Shinai umgesetzt werden. Daneben wird die sogenannte „Kihon Kata” (Bokuto Ni Yoru Kendo Kihon-waza Keiko-ho) erlernt, das sind Bewegungsformen, die besonders geeignet sind, Anfängern wichtige Grundkonzepte zu vermitteln. Zuschauer sind willkommen und werden gebeten, zu einer der Haupttrainingszeiten Montags/Mittwochs/Freitags rechtzeitig zu Beginn zu erscheinen. Trainingszeiten siehe hier.